NUR NOCH
xxx T • xx H • xx M • xx S
BIS ZUM START

14 Staffelläufer unterbieten beim VIVAWEST-Marathon in 2:06:58 Stunden den deutschen Marathonrekord von Arne Gabius

Monday den 20. May 2019

Elias Sansar und Annika Vössing Sieger des 7. VIVAWEST-Marathons – Anke Esser gewinnt Halbmarathon-Gesamtwertung – Über 100.000 Zuschauer an der Strecke – 8. VIVAWEST-Marathon am 17. Mai 2020

 


Was für ein beeindruckender Rekordlauf! Beim 7. VIVAWEST-Marathon mit insgesamt 9.344 gemeldeten Teilnehmern wurde der deutsche Marathonrekord von Arne Gabius (2:08:33 Stunden) geradezu pulverisiert. Auch wenn es dazu mehrerer Staffelläufer des AYYO Team Essen bedurfte. Auf der offiziellen und vom DLV vermessenen Marathontrecke teilten sich insgesamt 14 Topläufer die 42,195 Kilometer von Gelsenkirchen über Essen, Bottrop und Gladbeck zurück ins Ziel nach Gelsenkirchen. Dabei legten die Läufer unterschiedliche Strecken zwischen einem und knapp drei Kilometern zurück. Die Staffel um den Startläufer und sportlichen Leiter der Staffel, Muharrem Yilmaz, war nach dem Zieleinlauf in Rekordzeit überglücklich: „Das war eine herausragende Leistung unserer Mannschaft und wir sind total happy über den Rekord. Im nächsten Jahr werden wir den Weltrekord angreifen“, sagte Yilmaz unmittelbar nach dem Zieleinlauf. Der Lauf hat gezeigt, wie schnell Arne Gabius beim seinem Marathonrekord war. Mit einem Schnitt von knapp 3 Minuten pro Kilometer spulten die Läufer ein schnelles Tempo runter. Die Staffelwechsel waren alle perfekt organisiert, zwei Läufer liefen sogar zwei Streckenabschnitte, wurden von Muharrem Yilmaz mit einem Motorrad von einem zum nächsten Wechselpunkt geshuttelt, denn ursprünglich sollten 21 Staffelläufer für den Rekordversuch eingesetzt werden. Den Schlussspurt legte die schnellste Polizist NRWs, Carina Fiereck hin und wurde vom Publikum im Zielbereich frenetisch gefeiert. Nach dem Guinness World Record von Hendrik Pfeiffer im Anzug über die Halbmarathondistanz 2018 konnte erneut ein außergewöhnlicher Rekord im Rahmen des VIVAWEST-Marathons aufgestellt werden.

Die Rekordstaffel lief in folgender Reihenfolge: Muharrem Yilmaz, Torsten Graw, Lukas Kagermeier, Dr. Martin Husen, Fabian Dichans, Matthias Graute, Murat Celik, Ahmad Aljafal, Christoph Verhalen, Isik Hayat, Abbi Westphal, Malte Hoffmann, Simon Elkenhans, Torsten Graw, Lukas Kagermeier, Carina Fierek

Matthias Graute: 1983, Duathlon Europameister, 2facher Deutscher Meister, Bestzeit Marathon: 2:19h
Torsten Graw: 1991, U23  10.000m Deutscher Meister, Bestzeit 10km: 30:27 min.
Fabian Dichans: 1982, 3. Deutsche Meisterschaften 10km, persönliche Bestzeit 5km: 15:12 min.
Murat Çelik : 1983, 3. Deutsche Meisterschaften Marathon, Bestzeit Marathon: 2:37h
Simon Elkenhans: 1991, Deutsche Meisterschaften 17 Platz, Bestzeit Marathon: 2:40h
Malte Hoffmann: 1998, U 23 Cross Nordrhein Meister, Bestzeit 5km: 16:40 min.
Dr. Martin Husen: 1983, Niedersachsenmeister 5000m, Bestzeit 5km: 14:51 min.
Abbi Westphal: 1971, AK  Triathlon Deutscher Meister, Bestzeit 5km: 16:20 min.
Muharrem Yilmaz: 1971, AK Marathon Europameister Bestzeit Marathon: 2:31h
Chrisotph Verhalen, 1982, Nordrhein-Meister Crosslauf, Bestzeit 10km: 32:39 min.
Lukas Kagermeier, 1993, Bestzeit 5km: 15:16 min.
Carina Fierek
: 1986, Schnellste Polizistin in Nordrhein-Westfalen, Bestzeit 10km: 37:50 min.

 

Elias Sansar nun dreifacher VIVAWEST-Marathon-Sieger

Elias Sansar verteidigt seinen Titel auf der Marathondistanz und wird VIVAWEST-Marathon Sieger 2019. Damit steht er nach 2016 und 2018 bereits zum 3. Mal ganz oben auf dem Treppchen und kann sich Rekord-VIVAWEST-Marathon-Sieger nennen. Nach 2:25:52 h lief er unter dem Jubel der Zuschauer in Ziel, sogar noch etwas schneller als bei seinen beiden vorherigen Siegen. Dies war sicher auch der großen Konkurrenz geschuldet. Mit dem Zweitplatzierten Ezamzami Abid (2:27:15 h) und dem Drittplatzierten Nikki Johnstone (LAZ Puma Siegburg, 2:27:28 h) hatte sich Sansar, der für die LG Lage Detmold Bad Salzuflen startet, ein enges rennen geliefert. „Aber bei Kilometer 40 habe konnte ich noch mal anziehen und einen Vorsprung herauslaufen“, berichtet er. Auch der Drittplatzierte Nikki Johnstone, der in diesem Jahr bereits acht Marathon-Läufe absolviert hat, freute sich über den Rennverlauf. „Das war ein richtiges Rennen heute und hat super viel Spaß gemacht. Es ist eine großartige Laufveranstaltung, bei der ich immer gerne dabei bin. Auf den letzten Metern habe ich dann gemerkt, dass ich schon ein paar Läufe in den Knochen habe. Der Schlussspurt ab Kilometer 40 von Elias war einfach sensationell, da konnte ich nicht mitgehen“, erzählt Johnstone, der auch im vergangenen Jahr Dritter war.


Marathon Damen: Annika Vössing siegt souverän

Bei den Frauen konnte das Team von Ayyo Essen einen weiteren Erfolg für sich verbuchen. Souverän siegte Annika Vössing in einer Zeit von 2:57:34 h mit großem Vorsprung vor ihrer Konkurrenz. „Heute hat alles gepasst. Ich konnte mich fast von Anfang an die Spitze setzen und mein Rennen laufen“, erzählt Vössing, die bereits zahlreiche Titel beim Duathlon für sich verbuchen konnte und unter anderem 2014 und 2015 Deutsche Vize-Meisterin über die Duathlon Kurzdistanz war. Insgesamt hat sie bislang erst vier Marathonläufe absolviert, beim VIVAWEST-Marathon startete sie zum ersten Mal. Ihre erste Verfolgerin, Ina Radix (LGO Bochum) kam nach 3:06:53 Stunden ins Ziel, gefolgt von Anika Fels (LG Coesfeld) mit 3:07:43 Stunden.


Halbmarathon-Siegerin Anke Esser lässt alle stehen und siegt fast 2 Minuten vor dem ersten Mann

Eine großartige Leistung zeigte auch Anke Esser über die Halbmarathonstrecke. Sie lief nach 1:16:30 h über die Ziellinie und war damit fast zwei Minuten schneller als der erste Halbmarathonläufer bei den Männern. Mit 1:27.12 Stunde sicherte sich Angela Moesch (LC Deiringsen) den 2. Platz, gefolgt von Joleen Gedwart mit 1:29:15 Stunde auf Platz 3. Bei den Männern siegte Jones Asarg mit 1:18:23 Stunde vor Robin Roth (1:19:10 Std.) und Sven Fels (LG Coesfeld) mit 1:19:31 Stunde.

 

Evonik-Schulmarathon macht Schülerinnen und Schüler in ganz NRW fit

Über 1.800 Schülerinnen und Schüler waren beim Evonik-Schulmarathon dabei und absolvierten als 6er-Staffel die Marathon-Distanz. Schnellste Schule war das Suitbertus Gymnasium aus Düsseldorf (2:56:42 Std.) vor dem Städtischen Gymnasium Leichlingen (3:22:52 Std.) und dem Gymnasium Stoppenberg (3:24:06 Std.). Doch nicht nur die schnellsten Zeiten zählen bei diesem Gemeinschaftslauf. Am Ende können sich vor allem die prozentual teilnehmerstärksten Schulen über Geldpreise freuen. Als Anreiz für die Schulen, möglichst viele Läufer zu stellen und als besonderes Highlight, werden die Erlöse der Spendenmatte 2019 den teilnehmenden Schulen zur Verfügung gestellt: Die ersten fünf prozentual teilnehmerstärksten Schulen erhalten Geldpreise, die Schule mit den meisten Teilnehmern kann sich dabei über 2.500 € freuen.

 

Insgesamt säumten über 100.000 Zuschauer die Strecke. Die Organisatoren und der Titelsponsor VIVAWEST zogen während der Veranstaltung ein positives Fazit und bedankten sich vor allem bei den vielen Helfern entlang der Strecke. „Der VIVAWEST-Marathon ist ein Sport- und Familienfest für die gesamte Region. Das hat die Veranstaltung heute wieder einmal gezeigt. Wir freuen uns, dass wir erneut unseren Beitrag dazu leisten konnten“, sagte Claudia Goldenbeld, Sprecherin der VIVAWEST-Geschäftsführung. „Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von VIVAWEST, der IG BCE und den örtlichen Sportvereinen haben mit viel Herzblut und Engagement zum Gelingen des VIVAWEST-Marathons 2019 beigetragen. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken“, führte VIVAWEST-Geschäftsführer Dr. Ralf Brauksiepe aus.

Der 8. VIVAWEST-Marathon findet am 17. Mai 2020 statt.



Rekordversuch beim 7. VIVAWEST-Marathon

Wednesday den 15. May 2019
  • Deutscher Marathonrekord von Arne Gabius soll am Sonntag gebrochen werden
  • Über 9.000 Teilnehmer und spannende Rennen erwartet
  • Promistaffel mit Jan Fitschen
  • Deutsche Feuerwehr-Meisterschaften integriert
  • Anke Esser startet beim Halbmarathon
  • WAZ 10km Lauf ist ausgebucht

Am 19. Mai startet der 7. VIVAWEST-Marathon in Gelsenkirchen. Und auch in diesem Jahr können sich die Zuschauer auf viele spannende Momente freuen. Darunter erneut ein Rekordversuch, nachdem Topläufer Hendrik Pfeiffer 2018 einen Guinness World Record für den schnellsten Läufer in einem Anzug aufgestellt hatte.

21 ausgewählte Läufer rund um das AYYO Team Essen werden am Sonntag versuchen, den deutschen Marathonrekord von Arne Gabius zu brechen, der bei 2:08:33 Stunden liegt. In der Staffel laufen zahlreiche Landesmeister und Deutsche Meister mit. Dazu zählen beispielsweise der Deutsche U23-Meister über 10km Torsten Graw, der Dritte der Deutschen Meisterschaften über 10km Fabian Dichans, der Duathlon-Europameister Matthias Graute und der ehemalige Marathon-Europameister der Altersklasse 40, Muharrem Yilmaz, der die Staffel als sportlicher Leiter des AYYO Team Essen zusammengestellt hat: „Wir wollen am Sonntag den Deutschen Marathonrekord brechen. Wenn alles normal läuft, sollten wir das mit dieser großartigen Staffel hinbekommen.“ Als Durchschnittstempo wird eine Zeit von 3:00 Minuten pro Kilometer angepeilt. Als Schlussläuferin wird die schnellste Polizistin NRWs, Carina Fireck ins Ziel laufen.

Für die siebte Auflage des Revierlaufes haben sich auch Spitzenläufer angemeldet. Bei den Männern zählen vier Läufer zum Favoritenkreis. Vorjahressieger Elias Sansar (LG Lage/Detmold/Bad Salzuflen) hat vor wenigen Wochen zum zwölften Mal den Hermannslauf gewonnen und ist in einer sehr guten Verfassung. Auch Abid Ezamzami (Marokko) -der Sieger aus 2017- hat sein Kommen angekündigt. In sehr guter Form ist Nikki Johnstone (LAZ Puma Rhein Sieg). Der Schotte hat am Samstag beim Mannheim-Marathon den zweiten Platz in 2:24:01 Stunden belegt und damit seine drittbeste Leistung überhaupt aufgestellt. Es war bereits sein sechster Marathon in diesem Jahr. Auch dabei: Dany Tsgay (LAZ Puma Rhein Sieg), der im letzten Jahr beim WAZ 10km-Lauf in 34:24 Minuten siegte.

Bei den Damen könnte es auf ein Rennen zwischen der Vorjahressiegerin Dioni Gorla (LAZ Puma Rhein Sieg), Annika Fels (LG Coesfeld) und Sigrid Bühler (LAZ) hinauslaufen. Gorla hat am Samstag den Mannheim-Marathon in 2:59 Stunden gewonnen. Annika Fels ist 2018 den Berlin-Marathon in 2:59 Stunden gelaufen und wurde vor einigen Wochen Vierte beim Hermannslauf. Siegrid Bühler lief 2017 als Erste über die Ziellinie in Gelsenkirchen. Mit Ina Radix (LGO Bochum) hat zudem die 3. des VIVAWEST-Halbmarathon 2018 gemeldet.

Mit Anke Esser startet die schnellste deutsche Läuferin des letzten Berlin Marathons über die Halbmarathondistanz. In diesem Jahr ist sie bereits eine 1:15:23h gelaufen. Über die 21,1km wird sich auch Luke Kelly, Sohn des bekannten Extremsportlers Joey Kelly, auf den Weg machen.

Promistaffel mit Jan Fitschen
Neben den Spitzensportlern wird sich erneut eine prominent besetze Staffel auf die Strecke begeben. Die beiden Oberbürgermeister Frank Baranowski (4. Abschnitt) aus Gelsenkirchen und Bernd Tischler aus Bottrop (3. Abschnitt) teilen sich gemeinsam mit 10.000m-Europameister Jan Fitschen (1. Abschnitt) sowie Alexander Rychter, Direktor des Verbandes der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen (2. Abschnitt) die Marathondistanz.

Eine ganz besondere Wertung ist in diesem Jahr die „Deutsche Feuerwehr-Meisterschaft“. Aus ganz Deutschland werden über 100 Feuerwehrleute erwartet, die in einer internen Wertung um den Titel über die Marathon- und Halbmarathondistanz laufen und während der Veranstaltung geehrt werden.

Insgesamt werden über 9.000 Sportler das Ruhrgebiet am kommenden Sonntag läuferisch verbinden.

Gemeldet haben bisher 981 Marathonis, 3.735 Halbmarathonläufer, 1.792 Kinder und Jugendliche beim EVONIK-Schulmarathon, 696 Sparkassen-Staffelläufer und 1.750 Läufer über den WAZ 10km-Lauf von Gladbeck nach Gelsenkirchen, der damit ausgebucht ist. Kurzentschlossene können sich noch auf der Marathon-Messe nachmelden. Diese findet am Freitag, 17. Mai von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Samstag, 18. Mai von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Vorplatz des Musiktheaters in der Gelsenkirchener Innenstadt (Florastraße, Ecke Overwegstraße) statt. Am Tag des Marathons sind Nachmeldungen vor Ort nur noch von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr möglich.

Fanpoints locken Zuschauer
Die Zuschauer sind herzlich eingeladen, an einem der zahlreichen Fanpoints entlang der Strecke für Stimmung zu sorgen. An der Zeche Nordstern wartet zum Beispiel die VIVAWEST-Fanmeile, die vom Titelpartner organisiert wird und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sowie einen Streetfood-Market bietet. „Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Marathonwochenende im Ruhrgebiet. VIVAWEST wünscht allen Sportlern einen tollen Tag und den Zuschauern eine stimmungsvolle Atmosphäre, die dazu beitragen wird, dass dieser Tag unvergesslich bleibt“, so Thomas Wels, Bereichsleiter Kommunikation bei VIVAWEST.

Rekordstaffel-Versuch, Auszug Staffelläufer:

Matthias Graute
: 1983, Duathlon Europameister, 2facher Deutscher Meister, Bestzeit Marathon: 2:19h
Torsten Graw: 1991, U23  10.000m Deutscher Meister, Bestzeit 10km: 30:27 min.
Fabian Dichans: 1982, 3. Deutsche Meisterschaften 10km, persönliche Bestzeit 5km: 15:12 min.
Murat Çelik : 1983, 3. Deutsche Meisterschaften Marathon, Bestzeit Marathon: 2:37h
Simon Elkenhans: 1991, Deutsche Meisterschaften 17 Platz, Bestzeit Marathon: 2:40h
Malte Hoffmann: 1998, U 23 Cross Nordrhein Meister, Bestzeit 5km: 16:40 min.
Dr. Martin Husen: 1983, Niedersachsenmeister 5000m, Bestzeit 5km: 14:51 min.
Abbi Westphal: 1971, AK  Triathlon Deutscher Meister, Bestzeit 5km: 16:20 min.
Muharrem Yilmaz: 1971, AK Marathon Europameister Bestzeit Marathon: 2:31h
Carina Fireck : 1986, Schnellste Polizistin in Nordrhein-Westfalen, Bestzeit 10km: 37:50 min.





7. VIVAWEST-Marathon startet am 19. Mai in Gelsenkirchen

Wednesday den 08. May 2019

Verkehrsinformationen für Veranstaltungswochenende – Fanpoints mit Musikbands locken Zuschauer an die Strecke – Online-Anmeldeschluss am 12. Mai


Am 19. Mai 2019 verbindet der VIVAWEST-Marathon zum siebten Mal die Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck und schickt die Läufer über eine Strecke mit alter Zechen- und innovativer Industriekultur, grünen Landstrichen und typischen Wohnsiedlungen des Reviers. Über 9.000 Läuferinnen und Läufer werden in diesem Jahr am Start erwartet. Neben dem Marathonlauf stehen ein Halbmarathon für Läufer und Walker, der WAZ 10 KM-Lauf, die Sparkassen-Staffelwettbewerbe sowie der EVONIK-Schulmarathon auf dem Programm. Start und Ziel des Marathons, Halbmarathons, der Sparkassen-Staffelwettbewerbe und des EVONIK-Schulmarathons befinden sich in Gelsenkirchen. Der WAZ 10 KM-Lauf startet in Gladbeck und endet ebenfalls am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

Die Online-Anmeldung zum 7. VIVAWEST-Marathon ist noch bis zum 12. Mai unter www.vivawest-marathon.de möglich. Ganz Kurzentschlossene können sich danach nur noch auf der Marathon-Messe nachmelden. Diese findet am Freitag, 17. Mai von 11:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag, 18. Mai von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Vorplatz des Musiktheaters in der Gelsenkirchener Innenstadt (Florastraße, Ecke Overwegstraße) statt. Am Tag des Marathons sind Nachmeldungen vor Ort nur noch von 7:00 bis 9:00 Uhr möglich.

Verkehrsbehinderungen und wichtige Hinweise für Anwohner

Eine Großveranstaltung durch vier Städte: Erklärtes Ziel aller Organisatoren, Beteiligten und der Polizei ist eine sichere, stimmungsvolle Sportveranstaltung. Um dieses zu gewährleisten, haben sich die beteiligten Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck, die Polizei, die Feuerwehr und die Malteser eng miteinander abgestimmt und so ein umfangreiches Sicherheitskonzept rund um die Veranstaltung erarbeitet. Wie in den vergangenen Jahren hat die Polizei Gelsenkirchen auch in diesem Jahr die Gesamteinsatzleitung für die Absicherung der Laufstrecke übernommen. Um die Strecke abzusichern, sind umfangreiche Sperrmaßnahmen und Umleitungen erforderlich. Teilweise erhebliche Einschränkungen und Behinderungen sowohl im öffentlichen Nahverkehr wie auch im Individualverkehr sind dabei leider nicht vermeidbar. Die Polizei bittet die Bürgerinnen und Bürgern um Verständnis und darum, sich frühzeitig über den Streckenverlauf und die damit verbundenen Sperrungen und Umleitungen zu informieren.

So wird es notwendig sein, viele Straßen in den Stadtgebieten von Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck zu sperren. Am Veranstaltungstag kommt es ab ca. 6 Uhr zu Straßensperrungen. Bitte beachten Sie auch, dass einige Straßen für den Zeitraum der Veranstaltung komplett gesperrt werden und andere Straßen aufgrund des Rundkurs-Systems vom Verkehr abgeschnitten sind. Zu welchem Zeitpunkt es in den Streckenabschnitten zu Behinderungen kommen wird, entnehmen Sie bitte dem Zeitfenster. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nur um Richtzeiten handelt und es gegebenenfalls aufgrund von Reinigungsarbeiten noch zu Verzögerungen kommen kann, bis die Strecke von der Polizei wieder freigegeben wird. Informationen finden Sie unter www.vivawest-marathon.de

In Teilbereichen der Laufstrecke werden Halteverbotsregelungen notwendig. Diese Schilder sind mit besonderen Zusätzen zur Gültigkeitsdauer versehen. Sie gelten ab dem 18. Mai ab ca. 22 Uhr bis zum Veranstaltungsende am 19. Mai. Am Abend des 18. Mai und während der ganzen Nacht zum 19. Mai werden die Bereiche kontrolliert und dort abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt. Die Kosten sind vom Halter des abgeschleppten Fahrzeuges zu tragen. Einige Halteverbote gelten bereits früher, um die notwendigen Aufbauarbeiten durchzuführen. Achten Sie hier bitte auf die angegebenen Zeiten unter den Halteverbotsschildern.
Die Partnerstädte bitten dringend, während der genannten Zeit in einem anderen Bereich zu parken.

Die Autobahnen sind von Straßensperrungen nicht betroffen. Die A42 und die B224 sind ganztags in beide Richtungen frei befahrbar.

 

Querungsmöglichkeiten der Marathonstrecke:

Es gibt diverse Brücken im Bereich der Laufstrecke, wo man die Strecke passieren kann.

Unterführung Schalker Straße

Unterführung Nienhausenstraße

Unterführung Lehrhoverbruch

Unterführung Meerbruchstraße

 

Anwohner sind herzlich eingeladen, am 19. Mai an die Strecke zu kommen und die Läufer anzufeuern und zu unterstützen. Eine Übersicht über besondere Fanpoints und Anlaufstellen für Zuschauer finden Sie unter www.vivawest-marathon.de

Hotline für Verkehrsinformationen eingerichtet

Ab Mittwoch, dem 15. Mai, steht Ihnen von 09:00 bis 17:00 Uhr eine Hotline für dringende Verkehrsanfragen zur Verfügung: 0221 – 94057713

Am Veranstaltungstag, dem 19. Mai, wird diese Hotline bereits ab 06:00 Uhr besetzt sein.

 

Anreise/Parken
Es wird empfohlen, an der Veltins Arena auf dem Parkplatz Gelsenwasser, Parkplatz P6 und Parkplatz P1 zu parken. Dort stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Von den Parkplätzen aus, gelangen Sie mit der S-Bahn von der Haltestelle „Veltinsarena“ mit der Linie 302 Richtung Haltestelle „Musiktheater“. Für die Teilnehmer ist die Fahrt auf dieser Strecke am Veranstaltungstag kostenlos. Begleitpersonen müssen bitte ein gültiges Fahrticket erwerben. Für eine höhere Taktung des Bahnverkehrs  und Doppelbahnen durch die BOGESTRA wurde gesorgt. Teilnehmer und Zuschauer sollten für den Transfer von der Veltins Arena zum Startbereich sowie Laufwege und Wartezeiten am Veranstaltungstag genügend Zeit einplanen.

Auch vom Hauptbahnhof Gelsenkirchen sind es nur zwei Straßenbahnhaltestellen bis zur Station „Musiktheater“, die von diversen Linien angefahren wird. Hier gelten die üblichen Ticketpreise.

 

Fanpoints 2019

Gelsenkirchen:

Der Start- und Zielbereich: Marathon, Halbmarathon, Sparkassen-Staffelwettbewerbe, EVONIK-Schulmarathon, Zieleinlauf WAZ 10 KM-Lauf

Adresse: Overwegstraße/Ecke Rolandstraße, 45881 Gelsenkirchen

START Marathon um 09.30 Uhr

START Halbmarathon um 10.30 Uhr

Durchlaufzeiten im Ziel: ab 10:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr

Highlights: Moderation, Zieleinläufe, Siegerehrung, Rahmenprogramm

 

Nordsternpark – VIVAWEST-Fanmeile: Marathon, Halbmarathon, Sparkassen-Staffelwettbewerbe, EVONIK-Schulmarathon, WAZ 10 KM-Lauf

Adresse: Nordsternplatz/Am Bugapark in 45899 Gelsenkirchen

Fanpoint unseres Titelpartners Vivawest - Ca. Kilometer 36 der Marathonstrecke

Zudem befindet sich Kilometer 14 der Laufstrecke in unmittelbarer Nähe

Durchlaufzeiten: 09.45 Uhr bis 14.45 Uhr

Highlights: Einzigartige Kulisse, Moderation, Musik (Standort Bandmarathon), Spendenmatte, Rahmenprogramm, Food Festival, EVONIK-Schulmarathon Wechselpunkt 2 (Am Bugapark, Nähe Nordsternpark), EVONIK-Schulmarathon Wechselpunkt 5 (Industriestraße/Poststraße, Nähe Nordsternpark), Sparkassen-Staffelwettbewerbe Wechselpunkt 1 (Am Bugapark, Nähe Nordsternpark), Sparkassen-Staffelwettbewerbe Wechselpunkt 3 (Industriestraße/Markenstraße, Nähe Nordsternpark),

 

Essen:

Zeche Zollverein: Marathon, Halbmarathon, Sparkassen-Staffelwettbewerbe, EVONIK-Schulmarathon

Adresse: Gelsenkirchener Straße 169, 45309 Essen

Ca. Kilometer 6 der Marathon- und Halbmarathonstrecke

Durchlaufzeiten: 09.45 Uhr bis 11.30 Uhr

Highlights: Einzigartige Kulisse, Musik (Standort Bandmarathon), Fanpoint mit Bühnenprogramm der IGBCE Essen, Verpflegungsstation, Wechselstelle EVONIK-Schulmarathon

 

Nordsterntrasse (Taubenklinik): Marathon, Halbmarathon, Sparkassen-Staffelwettbewerbe, EVONIK-Schulmarathon

Adresse: Katernberger Straße 107, 45327 Essen

Kilometer 11 der Marathonstrecke

Durchlaufzeiten: 10.00 Uhr bis 12.15 Uhr

Highlights: Musik (Standort Bandmarathon) Fanpoint der IGBCE Essen, Cheerleader,

Bottrop:

Parkplatz Möbelhaus Ostermann: Marathon, Sparkassen-Staffelwettbewerbe, EVONIK-Schulmarathon

Adresse: Ruhrölstraße in 46240 Bottrop (Parkplatz vom Möbelhaus Ostermann)

Kilometer 22 & 29 der Marathonstrecke

Durchlaufzeiten: 10.30 Uhr bis 13.45 Uhr

Highlights: Rahmenprogramm, Bühne, Musik (Standort Bandmarathon), Fanpoint der Bottroper Kolpingfamilien und der Bottroper Gemeinde St. Johannes, Wechselpunkt EVONIK-Schulmarathon

 

Gladbeck:

Horster/ Ecke Roßheidestraße: Marathon, Sparkassen-Staffelwettbewerbe, EVONIK-Schulmarathon,  WAZ 10 KM-Lauf

Adresse: Horster / Ecke Roßheidestraße, 45968 Gladbeck

START WAZ 10 KM-Lauf um 09:30 Uhr

Kilometer 19 & 33 der Marathonstrecke

Durchlaufzeiten Marathon: 10.15 Uhr bis 14:15 Uhr

Highlights: Moderation, Start WAZ 10 KM-Lauf, Musik (Standort Bandmarathon), Rahmenprogramm, Fanpoint der IGBCE Gladbeck



Evonik-Schulmarathon motiviert Schülerinnen und Schüler im ganzen Ruhrgebiet – Über 1.500 Staffelläufer zum Evonik-Schulmarathon erwartet

Friday den 29. March 2019
  • Evonik Industries AG ermöglicht kostenloses Laufsport-Event für Schüler
  • Spaß und Teamgeist stehen im Vordergrund
  • Große Vorfreude am Ratsgymnasium Gladbeck
  • Geldpreise für die prozentual teilnehmerstärksten Schulen


Gladbeck. Wenn sich am 19. Mai 2019 Marathon- und Halbmarathonläufer auf die Strecke des VIVAWEST-Marathon machen, wird auch der Laufnachwuchs beim Evonik-Schulmarathon dabei sein und auf die Strecke durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck gehen. Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse können in einer Mannschaft von sechs Läufern am Staffelwettbewerb teilnehmen und sich gemeinsam die Marathondistanz auf der offiziellen Strecke in Teilabschnitten zwischen 5,3 und 9,7 Kilometern erlaufen. Selbstverständlich können auch mehrere Teams einer Schule starten.
Die Evonik Industries AG unterstützt den Schulmarathon als Sponsor und ermöglicht so den Schulstaffeln eine kostenlose Teilnahme am VIVAWEST-Marathon. „Evonik unterstützt seit Jahren den Schulmarathon als Sponsor und ermöglicht so den sportbegeisterten Kindern eine kostenlose Teilnahme am VIVAWEST-Marathon. „Die Jugendsportförderung als Teil unseres sozialen Engagements muss ein zentrales Thema unserer Gesellschaft sein. Mit diesem Engagement beim Schulmarathon wollen wir einen Beitrag leisten zur Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen“, sagt Matthias Kleff, Team Employer Branding der Evonik Industries AG.

Spaß und Teamgeist stehen beim Evonik-Schulmarathon im Vordergrund

Der Spaß am Sport und an der Bewegung und ein gemeinsames Ziel vor Augen stehen beim Evonik-Schulmarathon im Vordergrund, den Evonik nun seit vier Jahren als Sponsor unterstützt. „Es ist wichtig, dass Kinder sehen, welch tolle Erfahrung es ist, etwas zusammen erreichen zu können. Es geht dabei nicht vorrangig um Rekorde und Sieger, vielmehr soll die Teamfähigkeit durch den Evonik-Schulmarathon weiter gefördert und geschult werden“, führt Kleff weiter aus. Bereits seit der ersten Auflage des VIVAWEST-Marathons geht Evonik zudem mit einem großen Mitarbeiter-Team von über 300 Läufern an den Start. Das Ratsgymnasium ist bereits zum fünften Mal beim Evonik-Schulmarathon dabei. Seit seiner Referendariatszeit betreut Marcel Leszijnski den Schulmarathon an der Gladbecker Schule. „Im ersten Jahr sind wir mit ein paar Schülern gestartet und haben uns immer weiter gesteigert. In einem Jahr waren von unseren 600 Schülern sogar über 100 dabei“, erzählt Leszijnski. Im letzten Jahr freute sich die Schule zudem darüber, die drittschnellste Staffel von allen Teilnehmern stellen zu können. Und auch in diesem Jahr wird die Schule wieder mit zahlreichen Staffeln und Schülern in allen Altersklassen starten. „Die Vorfreude bei den Schülern auf das größte Laufsportevent im Ruhrgebiet ist schon sehr groß. Der Evonik-Schulmarathon ist eine tolle Motivation, gemeinsam zu trainieren und sich vorzubereiten“, erzählt der Lehrer des Ratsgymnasiums. „Daher machen wir auch sehr gerne mit. Die Schüler lernen, im Team etwas zu erreichen und die gemeinsame Teilnahme ist dabei viel wichtiger als der Leistungsgedanke und das Siegen“, so Leszijnski weiter. Über 10.000 Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Jahren beim Evonik- Schulmarathon mitgemacht. Zum jetzigen Zeitpunkt, knapp zwei Monate vor der Veranstaltung, können bereits mehr als 1.000 Anmeldungen für den diesjährigen Schulmarathon verzeichnet werden. Aufgrund dieser positiven Resonanz werden am 19. Mai insgesamt mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Ruhrgebiet beim Evonik-Schulmarathon erwartet. „Die steigende Tendenz der Teilnehmerzahlen spiegelt die wachsende Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für das Laufsport-Event wider und zeigt damit auch das große Potenzial des VIVAWEST-Marathons“, so Thomas Wels, Bereichsleiter Kommunikation bei VIVAWEST.

 

Geldpreise für die prozentual teilnehmerstärksten Schulen
Als Anreiz für die Schulen, möglichst viele Läufer zu stellen und als besonderes Highlight, werden die Erlöse der Spendenmatte 2019 den teilnehmenden Schulen zur Verfügung gestellt: Die ersten fünf prozentual teilnehmerstärksten Schulen erhalten Geldpreise, die Schule mit den meisten Teilnehmern kann sich dabei auf 2.500 € freuen. „Beim Schulmarathon kann jeder Schüler dabei sein, es geht nicht darum, die sportlichsten Läufer im Team zu haben. Genau deshalb möchten wir möglichst viele Schulen und Schüler motivieren, an den Start zu gehen. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer“, sagt Thomas Wels. Um sich für den Evonik-Schulmarathon anzumelden, reicht eine E-Mail an schulmarathon@vivawest-marathon.de. Daraufhin erhalten die Schulen Zugangsdaten zu einem Online-Anmeldeportal.

Große Vorfreude auf den VIVAWEST-Marathon
Knapp 50 Tage vor dem großen Laufevent im Ruhrgebiet herrscht bereits große Vorfreude auf den VIVAWEST-Marathon. „Wir freuen uns darauf, mit möglichst vielen Läufern und Zuschauern am 19. Mai eine große Marathon-Party zu feiern“, sagt Thomas Wels. Bereits zum siebten Mal versammelt der VIVAWEST-Marathon die Läuferinnen und Läufer im Ruhrgebiet und verbindet die vier Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. Neben Marathon und Halbmarathon werden auch ein Staffelwettbewerb und ein 10 Kilometer-Lauf angeboten. Knapp über 6.000 Sportlerinnen und Sportler haben sich bereits angemeldet. Damit bewegt sich der Revier-Marathon leicht über den Anmeldezahlen des Vorjahres.
Noch bis zum 31. März lässt sich bei der Anmeldung Geld sparen, ab April gilt eine neue Preisstufe. Bis Ende des Monats zahlen Marathonstarter 59 € (danach 69 €) und Halbmarathonstarter 39 € (ab 1. April 49 €), beim WAZ 10 Kilometer Lauf steigt der Preis von 20 € auf 22 € und bei den 4er-Sparkassen-Staffel von 139 € auf 149 €.



Dieser Text wird nicht angezeigt, bitte nicht löschen !!!

Nachrichten

20. Mai 2019

Elias Sansar und Annika Vössing Sieger des 7. VIVAWEST-Marathons – Anke Esser gewinnt Halbmarathon-Gesamtwertung – Über 100.000 Zuschauer an der Strecke – 8. VIVAWEST-Marathon am 17. Mai 2020

 

15. Mai 2019
  • Deutscher Marathonrekord von Arne Gabius soll am Sonntag gebrochen werden
  • Über 9.000 Teilnehmer und spannende Rennen erwartet
  • Promistaffel mit Jan Fitschen
  • Deutsche Feuerwehr-Meisterschaften integriert
  • Anke Esser startet beim Halbmarathon
  • WAZ 10km Lauf ist ausgebucht