NUR NOCH
xxx T • xx H • xx M • xx S
BIS ZUM START

Weltrekordversuch beim VIVAWEST-Marathon am 27. Mai im Ruhrgebiet

Monday den 23. April 2018
Hendrik Pfeiffer will Aufmerksamkeit auf duale Karriere lenken

Ruhrgebiet. Hendrik Pfeiffer, einer der schnellsten Marathonläufer Deutschlands, Qualifikant für die Olympischen Spiele 2016 und Sieger des Köln-Marathons 2017, hat sich vorgenommen beim VIVAWEST-Marathon einen Weltrekord aufzustellen. Der 25-Jährige wird am 27. Mai versuchen, den bisherigen offiziellen Guinness World Record „Schnellster Halbmarathon im Anzug (männlich)“, aufgestellt von Michael Tozer in 1:18:10 Stunde, zu unterbieten. „Das Laufen im Anzug repräsentiert die Symbiose zwischen Sport und Beruf perfekt. Angesichts der geringen staatlichen Förderung im Laufsport könnte dieses Modell vielleicht auch andere Unternehmen und Athleten dazu inspirieren, einen ähnlichen Weg zu gehen, da durch das Beschäftigen von Leistungssportlern Mehrwehrt für beide Seiten entsteht“, kommentiert Hendrik Pfeiffer sein Vorhaben. Er geht mit einer Bestzeit von 1:03:42 Stunde auf Rekordjagd, bei seiner Marathonpremiere 2016 glänzte er in 2:13:11 Stunden.

 

Pfeiffer, der mittlerweile in Gelsenkirchen und nur unweit des Startbereichs des VIVAWEST-Marathons wohnt, möchte mit diesem Vorhaben Aufmerksamkeit auf seinen bislang sehr erfolgreichen Entwurf einer dualen Karriere lenken. Neben seiner Tätigkeit als (semi)professioneller Athlet und einem Journalistik-Studium an der TU Dortmund, arbeitet er als Werkstudent im Bereich Corporate Communications beim Stahlhändler Klöckner & Co SE in Duisburg. Durch die Flexibilität seiner Arbeitsstelle ist es ihm möglich, trainingsintensive Phasen und Auslandsaufenthalte mit relevanten Einblicken in die Berufswelt als Basis für einen Einstieg in den Beruf nach der Sportkarriere sowie mit seinem Studium perfekt zu ergänzen. Auf der anderen Seite profitiert das Unternehmen von Pfeiffers leistungssportlichen Fähigkeiten, zum Beispiel bei der Betreuung der stark ausgeprägten Firmenlaufbewegung mit Trainingsprogrammen oder durch öffentliche Auftritte.

 

Der Startschuss zum Halbmarathon im Rahmen des VIVAWEST-Marathons erfolgt am 27. Mai 2018 um 10:30 Uhr in Gelsenkirchen in der Overwegstraße.

Alle Läufer, die Hendrik Pfeiffer gerne bei seinem Weltrekordversuch unterstützen und beim VIVAWEST-Marathon mitlaufen möchten, haben noch bis zum 20. Mai die Möglichkeit, sich unter www.vivawest-marathon für den Marathon (69 €), Halbmarathon (49 €), die Sparkassen-Staffelwettbewerbe (149 €)  oder den WAZ 10 KM-Lauf (25 €) anzumelden.



Noch 60 Tage bis zum 6. VIVAWEST-Marathon

Wednesday den 28. March 2018

 

- Bis 31. März vergünstigt für den VIVAWEST-Marathon 2018 anmelden

- Mehr als 6.500 Anmeldungen liegen bereits vor


Ruhrgebiet. Heute in genau 60 Tagen steht der 6. VIVAWEST-Marathon im Revier auf dem Programm. Am 27. Mai werden sich bis zu 10.000 Sportlerinnen und Sportler beim Marathon, Halbmarathon, als Vierer-Teams in den Sparkassen-Staffelwettbewerben, beim WAZ 10 KM-Lauf von Gladbeck nach Gelsenkirchen, beim „Glückauf-Zukunft-Lauf!“ sowie die Schüler des Evonik-Schulmarathon auf ihren Weg durch das Ruhrgebiet machen.

6.500 Anmeldungen – Noch bis Ende März vergünstigt anmelden
Für das große Lauffest von Gelsenkirchen über Essen, Bottrop und Gladbeck liegen bereits mehr als 6.500 Anmeldungen vor – die Schallmauer von 10.000 Teilnehmern rückt dementsprechend näher. Alle, die noch mit dem Gedanken spielen, sich für den 6. VIVAWEST-Marathon anzumelden, können bis Ende März bares Geld sparen, da bis zu diesem Zeitpunkt noch eine günstigere Preisstufe gilt. Ein Start über die Marathondistanz kostet bis einschließlich 31. März 59 €, ab 1. April 69 €, ein Halbmarathon-Start 39 € (ab. 1. April 49 €). Und auch bei der Staffel lassen sich bis zu diesem Zeitpunkt noch 10 € sparen. Bereits für 139 € sind die vier Staffel-Läufer dabei (im Anschluss 149 €). Auch bei den kürzeren Disziplinen erhöhen sich nach dem Monatsende die Startgelder. Anmeldungen sind online unter www.vivavest-marathon.de möglich. Anmeldeschluss ist der 20. Mai 2018. Danach sind nur noch Anmeldungen vor Ort auf der Marathon-Messe in Gelsenkirchen am 25. und 26. Mai 2018 möglich.

 

Übersicht Startgebühren
Bis einschließlich Samstag, 31. März 2018:
Halbmarathon: 39,00 €, danach 49,00 €
Marathon: 59,00 €, danach 69,00 €
WAZ 10-km Lauf: 22,00 €, danach 25,00 €
Sparkassen Staffel für Jedermann: 139,00 €, danach 149 €
Sparkassen Staffel für Firmen: 139,00 €, danach 149 € zzgl. MwSt.



Über 2.000 Schülerinnen und Schüler zum Evonik-Schulmarathon erwartet – Tolle Anreize für Schulen locken, um mitzumachen

Wednesday den 07. March 2018
  • Evonik Industries AG ermöglicht kostenloses Laufsport-Event für Schüler
  • Spaß und Teamgeist stehen im Vordergrund – Anmeldung für Schulen bis zum 8. Mai möglich
  • Lessing-Realschule zum zweiten Mal dabei - Auch Flüchtlingskinder werden integriert
  • Es locken ein großes Sportfest und 5 x 1000 € für die Schulen
  • VIVAWEST-Marathon im Ruhrgebiet peilt weiter Schallmauer von 10.000 Teilnehmern an

Gelsenkirchen. Der Startschuss für den 6. VIVAWEST-Marathon am 27. Mai 2018 gilt gleichzeitig auch als Startschuss für den EVONIK-Schulmarathon, der im Rahmen des VIVAWEST-Marathons den Organisatoren und Partnern der Veranstaltung besonders am Herzen liegt. Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse können in einer Mannschaft von sechs Läufern am Staffelwettbe-werb teilnehmen und sich gemeinsam die Marathondistanz auf der offiziellen Strecke in Teilabschnitten zwischen 5,3 und 9,7 Kilometern erlaufen.

 

Die EVONIK Industries AG unterstützt den Schulmarathon als Sponsor und ermöglicht so den Schulstaffeln eine kostenlose Teilnahme am VIVAWEST-Marathon. „Die Jugendsportförderung muss ein zentrales Thema unserer Gesellschaft sein. Mit dem Engagement beim Schulmarathon wollen wir dazu beitragen, dass Kinder sich mehr bewegen und etwas für ihre Gesundheit tun“, sagt Sarah Dittrich-Schlegel, Referentin HR Kommunikation und Innovation der Evonik
Industries AG.

Spaß und Teamgeist stehen beim EVONIK-Schulmarathon im Vordergrund

Der Spaß am Sport und an der Bewegung und ein gemeinsames Ziel vor Augen stehen beim EVONIK-Schulmarathon im Vordergrund, den EVONIK nun seit drei Jahren als Sponsor unterstützt. „Es ist wichtig, dass Kinder sehen, welch tolle Erfahrung es ist etwas zusammen erreichen zu können. Es geht dabei nicht vorrangig um Rekorde und Sieger, vielmehr soll die Teamfähigkeit durch den EVONIK-Schulmarathon weiter gefördert und geschult werden“, führt Dittrich-Schlegel weiter aus. Bereits seit der ersten Auflage des VIVAWEST-Marathons geht Evonik zudem mit einem großen Mitarbeiter-Team von über 300 Läufern an den Start und wird sich auch 2018 zusätzlich für einen guten Zweck engagieren, in diesem Jahr zugunsten des Hilfswerks Lichtblicke e.V..

 

Lessing-Realschule zum zweiten Mal dabei – Auch Flüchtlingskinder werden integriert
Wie wichtig Teamgeist ist, weiß auch Wolfgang Kalveram, Sportlehrer an der Lessing-Realschule Gelsenkirchen, welche im vergangenen Jahr mit 90 teilnehmenden Schülern insgesamt 15 Staffeln stellte: „Die gemeinsame Teilnahme am Lauf ist viel wichtiger als das Siegen. Wir sind im vergangenen  Jahr zum ersten Mal dabei gewesen und freuen uns sehr, dass alle Schüler auch für dieses Jahr wieder ihre Teilnahme zugesagt haben. Unter ihnen sind auch Schüler unserer ‚internationalen Flüchtlingsklassen‘. Das zeigt, dass die gemeinsame Vorbereitung auf den Marathon auch verbindet.“ Wie positiv der Schulmarathon von den Schulen aufgenommen wird und welchen Stellenwert der Sport bei den Jugendlichen erfährt, zeigen die Teilnehmerzahlen: Waren es vor zwei Jahren noch knapp über 1.000 Teilnehmer, kletterten die Anmeldungen im vergangenen Jahr bereits auf 1.946.

 

Die zwei teilnehmerstärksten Schulen, das Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium und die Gesamtschule Horst aus Gelsenkirchen, konnten mit jeweils 30 Staffeln sogar bis zu 210 Schüler pro Schule stellen. Zum jetzigen Zeitpunkt, knapp drei Monate vor der Veranstaltung, können bereits mehr als 1.000 Anmeldungen für den Schulmarathon verzeichnet werden. Aufgrund dieser positiven Resonanz werden am 27. Mai insgesamt mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Ruhrgebiet beim EVONIK-Schulmarathon erwartet. „Die steigende Tendenz der Teilnehmerzahlen spiegelt die wachsende Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für den Laufsport-Event wider und zeigt das große Potenzial des Schulmarathons, auf den wir in den kommenden Jahren einen noch größeren Fokus legen werden“, erklärt Philipp Weber, Projektleiter des VIVAWEST-Marathons.

 

Es locken ein großes Sportfest und 5 x 1000 € für die Schulen

Als Anreiz für die Schulen möglichst viele Läufer zu stellen und als besonderes Highlight, stellt Titelsponsor VIVAWEST zusätzlich einen tollen Gewinn: Unter allen teilnehmenden Schülern wird ein Läufer gelost, dessen Schule das große Schulfest gewinnt. Je mehr Schüler einer Schule teilnehmen, desto größer ist dementsprechend die Gewinnchance. „Beim Schulmarathon kann jeder Schüler dabei sein, es geht nicht darum, die sportlichsten Läufer im Team zu haben. Genau deshalb möchten wir möglichst viele Schulen und Schüler motivieren, an den Start zu gehen. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer“, sagt Thomas Wels, Leiter Kommunikation der Vivawest Wohnen GmbH.

 

Außerdem werden die Erlöse der Spendenmatte 2018 den teilnehmenden Schulen zur Verfügung gestellt: Die ersten drei prozentual teilnehmerstärksten Schulen erhalten automatisch jeweils 1.000 Euro. Darüber hinaus erhalten zwei weitere Schulen ebenfalls  jeweils 1.000 Euro für ausgewählte Projekte, um die sich die Schulen bewerben können. Um sich für den EVONIK-Schulmarathon anzumelden, reicht eine E-Mail an schulmarathon@vivawest-marathon.de. Daraufhin erhalten die Schulen Zugangsdaten zu einem Online-Anmeldeportal. Der Anmeldeschluss für Schulen ist am 8. Mai 2018.

VIVAWEST-Marathon im Ruhrgebiet peilt Schallmauer von 10.000 Teilnehmern an

Am 27. Mai versammelt der VIVAWEST-Marathon bereits zum sechsten Mal die Läuferinnen und Läufer im Ruhrgebiet und verbindet die vier Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. Knapp über 6.000 Sportlerinnen und Sportler haben sich bereits für die sechste Auflage des VIVAWEST-Marathons angemeldet. Damit bewegt sich der Revier-Marathon weiterhin auf die Schallmauer von erstmals 10.000 Teilnehmern zu.

Als weitere Wettbewerbe locken der klassische Marathon- und Halbmarathonlauf sowie die Sparkassen-Staffelwettbewerbe und der WAZ 10km-Lauf.



+++ 3. Vorbereitungslauf im Rahmen des VIVAWEST-Marathon 2018 +++

Wednesday den 07. March 2018

Alle guten Dinge sind 3!

Wir freuen uns, Euch am kommenden Sonntag, dem 11. März, zu einem weiteren Vorbereitungslauf auf den VIVAWEST-Marathon einzuladen.
Wir starten gemeinsam mit Euch um 11 Uhr von der Zeche Prosper Haniel II aus und erkunden weitere Teile der Marathon Strecke.


Hier die wichtigsten Infos für Euch:
-Treffpunkt: 11. März, 10:45 Uhr an der Zeche Prosper Haniel II in der Knappenstr. 30-32 in 46238 Bottrop. (Parkplätze befinden sich vor Ort auf der linken Seite der Einfahrt)
- Die Strecke wird zwischen 17km und 19km lang sein und rund um die Zeche Prosper Haniel verlaufen. Eine kürzere Distanz wird nicht angeboten.
- Es wird voraussichtlich verschiedene Tempogruppen geben: 5:30min / 6min / 6:30min und 7min

Im Anschluss wartet natürlich noch eine kleine Zielverpflegung mit Wasser, Tee und Bananen auf Euch!
Das Angebot ist für alle Läuferinnen und Läufer kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Bringt gerne auch Eure Lauffreunde und Bekannte mit – Je mehr Leute, desto besser!
Derzeit suchen wir für den Vorbereitungslauf noch ortskundige und motivierte Läuferinnen und Läufer, die eine der Zeitgruppen leiten können. Hierzu könnt Ihr gerne eine Mail an info@vivawest-marathon.de schreiben.

Wir freuen uns auf Euch!



Dieser Text wird nicht angezeigt, bitte nicht löschen !!!

Nachrichten

23. April 2018
Hendrik Pfeiffer will Aufmerksamkeit auf duale Karriere lenken
28. März 2018

 

- Bis 31. März vergünstigt für den VIVAWEST-Marathon 2018 anmelden

- Mehr als 6.500 Anmeldungen liegen bereits vor